Keine Posts
Keine Posts


Grobschema Häkelweste



Hallo Ihr,

ich werde noch immer ganz oft nach ner Anleitung für die Häkelweste gefragt, und auch ob da noch eine kommt. Leider konnte ich nicht alle Mails beantworten, weils einfach zuviel Text geworden wär. Deshalb hab ich gedacht ich erstelle einen neuen Blog und verlinke mit meinem Hauptblog.

Vorab möchte ich noch ein bisschen was dazu sagen:

Ich habe definitiv keine genaue Anleitung für die Weste, da beide freischnauze gehäkelt wurden. Ich kann auch nicht mehr 100%ig nachvollziehen wie viele Luftmaschen ich zwischen den einzelnen Maschen gehäkelt hab bzw. wie viel Maschen es in jeder Reihe sind.
Das würde Euch sowieso nicht weiterhelfen, da Eure Kids ja ne ganz andere Grösse brauchen.

Ich habe bisher zwei Häkelwesten gehäkelt, wobei mir die Zweite (die rot-gelb-orangene) besser gelungen ist als die Erste. Beide könnt Ihr bei Klick und Blick (2006lillifee) sehen, ich werde aber noch Bilder hier einfügen.
Bei der Ersten hab ich 100 % Baumwolle genommen, hat aber den Nachteil, dass sie dann ziemlich schwer wird und wahrscheinlich beim waschen eingeht.

Bei der Zweiten (die herbstliche Hippieweste) hab ich dann Polyacryl genommen. Ist zwar Synthetik, aber wesentlich leichter und beständiger. Ihr könnt auch ne Baumwollmischung nehmen. Meine Häkelnadel war bei der Ersten ne 2,5er und bei der Zweiten ne 3er. Das macht jeder anderst. Wollstärke und Häkelnadel sollten halt passen.

Begonnen hab ich am Rücken mit nem Kreis. 5 oder 6 Luftmaschen anschlagen und mit ner Krebsmasche schliessen. In den Kreis dann feste Maschen vielleicht 10 oder so oder auch Stäbchen reinhäkeln. Wie Ihr wollt. Bei der herbstlichen hab ich ne Blume gehäkelt nach nem Buch. Um die jetzt zu erklären müsst ich ne Häkelschrift aufstellen. Das ist mir technisch nicht möglich. Entweder Ihr sucht Euch eine aus nem Buch oder Ihr macht gar keine, hab ich bei der Ersten auch nicht gemacht.

Dann im Kreis häkeln. Am Anfang, die ersten zwei, drei Reihen hab ich keine Luftmaschen zwischen die einzelnen Maschen gesetzt. Aber dann ca. nach der dritten immer mindestens eine Luftmasche nach jeder Masche. Das Meiste sind Stäbchen, mal halbe Stäbchen, mal ganze, auch mal doppelte. Ich hab meistens dann zwei oder drei Luftmaschen gesetzt und in der nächsten Reihe dann hier Stäbchen reingehäkelt.


Mit der Anzahl der Luftmaschen müsst Ihr ausprobieren, macht Ihr zuviel, dann wellt es sich ziemlich früh, macht Ihr zu wenig, dann wölbt sich der Kreis nach innen. Das müsst Ihr einfach probieren.

Den Kreis solltet Ihr nicht zu gross machen, sonst wird die Weste unter Umständen viel zu lang am Popo. Lieber kleiner und ziemlich weit oben an den Rücken bzw. Nacken setzen.

Bei der Ersten hab ich für die Ärmel je Arm zwei Teile gehäkelt, jedes Teil gleich und immer wieder an ein Nähschnittmuster, hier zum Beispiel die Bea, rangehalten um die Grösse und Breite einzuschätzen, dann hab ich immer zwei Teile mit nem Rückstich, Wolle und stumpfer Nadel zusammengefügt. Wahrscheinlich ist es nach dem Lehrbuch auch so richtig.

Bei der Zweiten hab ich aber an den fertigen Kreis rechts und links Luftmaschen vorbereitet, zu nem Ring geschlossen und dann als Röhre nach unten gehäkelt, oben am Arm nichts an Maschen zunehmen, erst weiter unten, damit man die Trompetenform bekommt (übrigens, danke Anna für den super Tipp !!!)


So, nun habt Ihr Kreis und zwei fertige Ärmel. Jetzt könnt Ihr oben an der Armkugel wieder ansetzten (das ist ja das Gute beim häkeln, man kann überall ansetzen) und über die Schulter zum Kreis wieder hin häkeln (Farben beibehalten und Maschenart auch). Dann immer weiter vorne zur Brust hin. Aber vorsichtig ! Nicht unbedingt am Kreis unten weiter, sonst wirds zu lang. Ich hab über die Brust gehäkelt und als ich zum Rückenbereich wieder zum Kreis kam, dann abgerundet mit, wenn Ihr grad bei Stäbchen seid, runter auf halbe Stäbchen, feste Masche, Krebsmasche, so könnt ich gut abrunden und es gibt keine Kanten.
Oder wenn Ihr zum Beispiel grad bei doppelten Stäbchen seid, dann als nächstes ganzes Stäbchen, halbes Stäbchen, feste Masche, Krebsmasche.

An der Brust solange weiterhäkeln bis sie sich vorne schliessen lässt mit Knöpfen oder Bändeln oder so.


Am Nacken auch einfach weiter am Kreis nach oben zwei oder drei Reihen, und die Ärmel mit einfassen bzw. mit einhäkeln.

Damit man den rüscheligen Abschluss um die Weste herum bekommt, hab ich vier Doppelstäbchen in eine Masche der Vorreihe gehäkelt, dann wellt es sich sehr schön.

Die Bändel sind Luftmaschen (die Anzahl je nach benötigte Länge) und feste Maschen draufgesetzt.

Ohje, ob man das versteht was ich da jetzt alles geschrieben hab ???? Ich weiss nicht wie ichs sonst erklären soll. Meistens kommt alles während dem häkeln.

Wie gesagt, dass war meine Variante. Da gibts bestimmt etliche Variationen und jeder macht es anderst. Ich hoffe wenigstens ein bisschen geholfen zu haben und würde mich sehr über Bilder Eurer fertigen Werke freuen.


Viel Erfolg und vor allem Geduld.

LG
Kerstin